Mama, kommst du eigentlich mit deinen vielen Falten klar oder ist das ein Problem?

faltige-oma

Bis vor Kurzem fand ich, dass ich eigentlich noch ganz gut aussehe für mein Alter. Klar habe ich keine zarten Apfelbäckchen mehr, aber es ist auch nicht so, dass das Erste, was einem an mir auffällt meine Falten sind.

Leider sehen das meine Töchter anders. Jeden Tag erwähnen sie eine mir bis dahin neue Problemzone meines Körpers. „Mama, deine Hände sind furchtbar runzlig, fast wie bei I., wie werden sie bloss in 30 Jahren aussehen, wenn sie jetzt schon so sind? Macht dir das keine Angst?“ „Mama, wenn man dich von der Seite anguckt sieht man all die Falten an deinen Augen“ ,“Mama, die Hornhaut an deinen Füssen würde mich ekeln, wenn ich du wäre…“Den absoluten Oberknaller brachte meine künstlerisch begabte, älteste Tochter neulich Abend als sie mein Gesicht zärtlich in meine Hände nahm und ich voller aufschäumender Mütterliebe darauf wartete, dass sie mir sagen würde wie sehr sie mich liebte. Stattdessen aber erklärte sie: „Mama, schon lange träume ich davon dich zu zeichnen, aber ich weiss nicht, ob ich das hinkriege all diese Falten zu zeichnen.“ Und während sie das ganz versonnen und furchtbar ehrlich sagte, strich sie mir zärtlich mit ihren Mädchenfingern über die – ich nenne sie jetzt einmal feinen Linien – meines Gesichts.

Das Gemeine daran ist: ich war bis vor ein paar Jahren absolut uneitel. Ich hatte mir geschworen in Würde alt zu werden. Falten gehören ins Gesicht und machen eine Frau eher schöner – sagte ich DAMALS.

Heute sieht die Sache etwas anders aus. Wer Tag für Tag auf solche Dinge angesprochen wird, macht sich Gedanken und fängt an nachzubessern. Ich habe also neben dem Bett, im Auto, an der Spüle, auf der Toilette Handcremes. In der Handtasche natürlich auch, aber da finden sich auch nach Nagelbutter, Augenseren und sonstige Wundermittel. Ich habe eine Microneedling Gerät geschenkt bekommen, was meine Haut angeblich wieder dazu anregt sich zu regenerieren (leider bekomme ich stattdessen Pickel) und wenn ich das nicht gerade benutze, probiere ich es mit Fruchtsäure. Absolut schlimmster Nebeneffekt all dieser Behandlungen aber ist, dass ich mich jeden Tag unattraktiver finde. Wer zu viel Zeit vorm Spiegel verbringt, sieht eben auch zu viel Probleme.

Neulich hatte ich es mal so richtig satt und fuhr morgens – so wie früher – nur mit Nivea Creme im Gesicht in die Schule. An der „Depose minute“ (also Rausschmeisszone) liess ich gerade die Kinder aussteigen , als die Teenager Tochter einer Freundin ans Auto kam und laut und entgeistert schrie: „Was ist dir denn passiert?Du siehst ja fertig aus!!!!“

Ich kann nur sagen, es reicht mir. Ich fühle mich alt und weiss nicht was ich tun soll. Ich muss unbedingt zumindest an meiner inneren Haltung etwas ändern. Äusserlich wird das wohl nichts mehr.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.