Warum Mütter manchmal nichts mehr merken und komische Dinge tun

 

---Die-30-Besten-Traditionellen-Kinderlieder-[Musik-(Kinder)--CD]Jeden Morgen um 20 nach 7 verlassen wir das Haus, um über die Autobahn zur Schule zu fahren. Meistens hören wir eine nette CD, die Kinder können noch ein bisschen vor sich hin träumen und ich habe meine Ruhe. Was mich inzwischen allerdings nachdenklich stimmt ist, dass offensichtlich auch ich in eine Art Dauer-Trance verfalle. Neulich war ich den ganzen Tag in der Stadt unterwegs und stellte erst gegen Nachmittag fest, dass ich seit dem Morgen „Mrs Braitwhistle kommt in Fahrt“ höre. Ebenso ging es mir wenige Tage später mit einer Lieder CD, zu der ich lauthals „alle Vögel sind schon da“ mitsang. Sind Kinder CDs etwa eine moderne Form der Meditation? Brauche ich gar kein Yoga mehr oder irgendwelche Mantren („es geht mir gut“ „ich bin ausgeglichen und fröhlich“ „meine Familie liebt und achtet mich“)?? Oder hat die Industrie etwas in Kinder CDs implantiert, so wie diese angeblichen Suchtstoffe in Chips und Erdnussflips, nach denen man nicht mehr aufhören kann zu essen?

Früher schaltete ich- kaum alleine – um auf NDR Kultur, lauschte meiner geliebten klassischen Musik oder einem Hörspiel, das ausser mir keiner in der Familie hören wollte. Heute höre ich nun also Mrs Braitwhistle oder die 3 Fragezeichen Kids bis zum Abend.

Mütter-Verstrahlung würde mein Mann das nennen, ich persönlich weiss noch nicht, wie es überhaupt dazu gekommen ist. Vielleicht hört es ja auch wieder auf. Ich stehe jedenfalls unter meiner eigenen strengen Beobachtung und merke weiterhin NICHTS. Heute Morgen war es Hanni und Nanni, was mich bis zum Einkaufen begleitet hat. Meine Kinder wären stolz auf mich gewesen, das nennt man wahre Solidarität oder eben mütterliche IQ Verwahrlosung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.