Was ist Stil? Oder warum meine Tochter eine Mischung aus Pippi Langstrumpf und einem amerikanischen Quilt ist

rainbow-i-spy-quilt

Kennen Sie diese amerikanischen Quilts? Das sind Tagesdecken, die aus bunt zusammengewürfelten Stoffstücken gemacht werden; ein Stück weit moderne Kunst oder eventuell auch einfach nur Tradition. Egal wie man es sehen will meine Tochter strebt schon seit langem an, zu einer Art Quilt zu werden. Heute Morgen beispielsweise waren wir wirklich im Stress. Ich wollte ausnahmsweise einmal pünktlich zu einem Arzttermin kommen und hatte meinen Töchtern ihre Kleidung schon vorher rausgelegt. In Valentinas Fall heisst das: sie zieht sich AN. In Victorias Fall heisst das: sie zieht sich UM. Gegen viertel vor 10 wurde es mir zu bunt und ich schrie, WIR FAHREN JETZT SOFORT LOS. Tja und dann …apropos bunt…kam sie die Treppe runter. Blaues Kleid, rote Legging, gelbe Strümpfe, eine grüne Strickjacke und dann griff sie – ganz stilsicher – zu ihren neuen blauen Adidas Schwimmsandalen. Ich stand da und war sprachlos. Dummerweise war nicht viel Zeit zu entscheiden, ob man mit einer Pippi-Quilt-Tochter zu einem älteren, seriösen Hausarzt gehen kann oder ihr besser die Klamotten vom Leibe reisst, um so das Schlimmste zu verhindern. Ich gewöhnte mich also schnell an die grüne Jacke, holte eine weisse Legging und redete ihr im Zeitraffer die Schwimmschuhe aus. 10 Schweissausbrüche später waren wir beim Arzt.

Ich muss wohl kaum erwähnen, dass das nicht das erste Mal war. Während ich meiner Älteren alles hinlegen kann was mir gefällt, hat die Jüngste schon mit knapp 2 Jahren Pippi Langstrumpf als Vorbild ausgewählt.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten:

Müttertyp 1 sagt: Kaufe nichts Hässliches (tue ich eh nicht), nicht zu viel Buntes (aber sie ist doch ein Kind?!??) und verbiete es ihr schlichtweg.

Müttertyp 2 findet: Kinder müssen ihren Stil finden. Lasst sie all das anziehen, atme tief durch und vertraue darauf, dass sich das alles irgendwann normalisiert. Verbote bringen nichts.

Ich würde ja eher zu 2 neigen, aber neulich sprach mich eine Mutter auf dem Schulhof an und sagte, es sei sooooo witzig. Immer, wenn sie Victoria sehen würde müsste sie soooooo lachen, sie sähe aus wie eine Art türkische Stoffverkäuferin mit all ihren bunten Lagen. (haha, sehr witzig, mein Lachen gefriert schon beim Schreiben). Und wie das denn sein könne bei DER MUTTER?

Also was nun? Ich werde meiner Tochter doch nicht sagen, dass sie blöd aussieht! Also muss ich wohl dazu stehen und heimlich Dinge wegräumen, die sie stilistisch durcheinander bringen. Und wenn sie gross genug ist dann setzen wir uns in der kalten Winterzeit vor den Kamin und nähen uns einen warmen, erinnerungsgeladenen Quilt!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.