Wann soll man eigentlich seine Kinder aufklären und wie???

Fotolia_3800156_XS-e1363763575434-612x300

 

Seit einigen Wochen stolpere ich von Schweissausbruch zu Schweissausbruch und das ganze ohne Wechseljahresbeschwerden. Das Thema Sex und Fortpflanzung hat meine Kinder voll im Griff und ich weiss einfach nicht, was ich sagen soll. Bei der 5-jährigen komme ich noch durch mit: “ Das ist, wenn ein Mann und eine Frau sich furchtbar lieb haben“..Ah sagte neulich Victoria“dann reicht es also sich lieb zu haben, um Babys zu bekommen, aber dann könnten J. (aktueller Lieblingsjunge im Kindergarten) und ich ja auch Kinder haben…“Nein“, sage ich..“dazu gehört noch etwas mehr“..Und an dieser Stelle bricht mir dann der erwähnte Schweiss aus und ich rette mich zu vollen Geschirrspülmaschinen, Waschmaschinen oder Trocknern.

Muss das wirklich alles schon so früh sein? Können wir nicht noch etwas warten damit? In den meisten Grundschulen wird in der 4.Klasse aufgeklärt, nicht im Kindergarten. Und im übrigen finde ich selbst das zu früh. Müssen solch kleine Kinder wirklich unbedingt sämtliche technischen Details des Geschlechtsverkehrs beigebracht bekommen. Womöglich noch benotet werden für die perfekte Auflistung äusserer Geschlechtsmerkmale. Ahhhh mich gruselt es bei dem Gedanken (NEIN, ich bin NICHT verklemmt)

Neulich erzählte mir eine befreundete Mutter folgende Geschichte:

Ihre Tochter (8) beim Zähneputzen: „Mama, L. sagt, wenn man Kinder will, muss der Mann seinen Pillenmann in die Scheide der Frau stecken….Während die noch völlig geschockte Mutter noch nach einer Antwort suchte kam Tochter Nummer 2 (5 Jahre) um die Ecke und toppte das Ganze. Aufgebracht fragte sie: „Mama, hast du dich das ETWA getraut???“

Tja so direkt haben mich meine Kinder zum Glück noch nicht gefragt, aber lange kann es nicht mehr dauern. Und dann? Verlieren Sie dann für immer den Respekt vor uns oder halten sie uns Eltern für mega mutig, weil wir uns so etwas verrücktes gewagt haben??

Eine andere Mutter, deren Kinder etwas älter sind sagte neulich, grundsätzlich hätten ihre Kinder das Thema Sex kapiert, allerdings gibt es hier feinste Unterschiede. Wenn zum Beispiel jemand Kinder bekommt oder überhaupt das Gespräch in Richtung Fortpflanzung geht fragen beide: Hatten die etwa NACKTSEX? Oder haben sie ihre Kleidung anbehalten (erleichterte Gesichter, wenn es so war)

AHHH, wir lernen Nacktsex ist eine andere Form von Sex, aber eine besonders grausame, bei der beide sich AUSZIEHEN müssen, wie schrecklich!!! Vielleicht sollte ich es so bei uns zu Hause auch angehen, dann bleiben meine Mädchen ganz lange keusch. Da sie sich schon schämen sich beim Schwimmen umzuziehen dürfte NACKTSEX die ultimative Lösung sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.